Politische Ethik

Meines Erachtens werden die politischen Entscheidungen in Liechtenstein momentan viel zu stark von einem Ad-Hoc-Ansatz geprägt. Dies bedeutet, dass Entscheidungen aus von aussen kaum nachvollziehbaren Kriterien getroffen werden, anstatt diese auf Werten abzustützen. Von verschiedenen Seiten wurde dafür Begriff der „Realpolitik“ geprägt, nämlich die Politik des kleinsten gemeinsamen Nenners.

Diese Methodik der politischen Entscheidungsfindung möchte ich hin zu einem wertebasierten Ansatz ändern. Konkret bedeutet dies, dass sich politische Entscheidungsträger ihrer Werte, die sie verkörpern wollen, bewusst werden und diese im politischen Leben auch umsetzen. Ich denke hier einerseits an Werte, die den Weg der Entscheidungsfindung beschreiben (z.B. Transparenz und Inklusion), und andererseits an Werte, die den Inhalt des Entscheides widerspiegeln (z.B. Gerechtigkeit und Förderung des sozialen Kapitals). „Politische Ethik“ als darauffolgender Schritt stellt die Strukturierung dieser Werte zu einer Handlungsanweisung dar.

Gerne würde ich mich mit anderen Interessierten zu diesem Thema austauschen, so dass wir gemeinsam etwas bewegen können.

Wir suchen

Interessenten einer wertebasierten Politik
Analysten
Kenner der liechtensteinischen Politikszene