Mit Kindern philosophieren

Kinder suchen nach Orientierung im Leben, sie wollen wissen, wer sie sind und stellen existentielle Fragen. Kinder sind noch frei in ihrem Denken. Um diese Freiheit zu erhalten, gilt es, ihren Wissensdrang ernst zu nehmen und sie auf der Suche nach Antworten zu begleiten. Der Schwerpunkt des Ausbildungslehrgangs liegt auf der philosophischen Gesprächsführung. Diese wird von Anfang an in Trainingseinheiten eingeübt. Darüber hinaus wird die Umsetzung in die jeweilige Praxis thematisiert und im Erfahrungsaustausch begleitet.
Im ersten Modul wird eine Sensibilität für philosophische Fragen entwickelt und erste Erfahrungen in der Leitung philosophischer Gespräche gesammelt. Das zweite Modul thematisiert die Haltung der Gesprächsleitung im philosophischen Gespräch und wie die eigene Haltung durch Methoden der Selbstreflexion weiterentwickelt werden kann.
 
1. Modul: Wer bin ich? Identität und Menschliches
25. September 2015, 16.00 bis 20.00 Uhr, 26. September 2015, 9.00 bis 17.00 Uhr   
2. Modul: Ich und die Anderen. Empathie und Zwischenmenschliches
27. November 2015, 16.00 bis 20.00 Uhr, 28. November 2015, 9.00 bis 17.00 Uhr
3. Modul: Was ist die Welt? Natürliches und Unbegreifliches
29. Januar 2016, 16.00 bis 20.00 Uhr, 30. Januar 2016, 9.00 bis 17.00 Uhr
4. Modul: Was ist wertvoll? Werte und das gute Leben
04. bis 06. April 2016, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
 
 
Leitung: „Akademie Kinder philosophieren“, München
Beitrag: CHF 175.- pro Modul / Die Ausbildung umfasst vier Module (3 x 1.5 Tage und 1x 3 Tage) und schliesst mit einem Zertifikat ab. Die Module können auch einzeln belegt werden.
 
Wir bitten um Anmeldung bis 20. August 2015
 
In Zusammenarbeit mit der „Akademie Kinder philosophieren“, München und dem Liechtensteinischen Schulamt.
 
Hinweis: Philosophisches Vorwissen ist nicht erforderlich. Dieser Lehrgang richtet sich an Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen und an alle, die gerne mit Kindern philosophieren.