Meine Geldbiografie: Schreiben über Geld - eine Spurensuche

Was wir mit Geld verbinden, hat viel mit Wertvorstellungen, Lebenszielen und Lebensgefühlen zu tun. Wie wir mit Geld umgehen, hängt mit traditionellen Verhaltensmustern und persönlichen Erfahrungen zusammen, die wir in unserem Leben gemacht haben. Solche, manchmal unbewussten Impulse, lassen sich beim biografischen Schreiben aufdecken. Dabei begegnen wir unserem ICH entlang von Lebensphasen, Lebensthemen, Orten und Ereignissen. Ganz unerwartet tauchen dabei Bilder in uns auf, die eine Geschichte erzählen wollen.
 
In diesem Workshop begeben wir uns auf Spurensuche: Wie war mein Umgang mit Geld? Welche Überzeugungen prägten meine Gelderfahrungen? Wie wurde ich, wer ich bin? Wir befragen unser Leben spielerisch und kleiden die Erinnerungen in Texte. Es werden keine ausladenden Lebensberichte, sondern Segmente. Sie legen ein kleines Lebensarchiv an, das Sie immer wieder ausbauen können. Dabei lernen Sie auch kreative und biografische Schreibimpulse kennen. Vorkenntnisse im Schreiben sind nicht notwendig.
 
Termine: Mittwoch, 25. Oktober 2017, und Donnerstag, 26. Oktober 2017, jeweils von 14 Uhr bis 17.30 Uhr.
 
Leitung: Christine Wittenzellner, Dipl. Kauffrau und Journalistin, leitet als Schreibtrainerin Seminare und Workshops und lebt in München. In ihrer Zusatzausbildung „Biografiearbeit“ beschäftigte sie sich intensiv mit dem Thema Geld. 
Kosten: CHF 70.-
Zielgruppe: Interessierte ab 50+
 
Haus Gutenberg in Kooperation mit Seniorenbund und den Buchtagen 2017