Kirchlein und Kapellen kennen lernen

Schaanwald Theresienkirche - Mauren LAK-Hauskapelle - Nendeln St. Sebastiankapelle
 
Gemeinsam besichtigen wir am Samstagvormittag - in der Reihenfolge Schaanwald, Mauren, Nendeln - drei Kirchlein, die vielen wenig bekannt sind. Sie stammen aus neuerer Zeit.
 
In den 1930er Jahren wurden, initiiert durch private Kirchenbauvereine, für die wachsende Einwohnerschaft über dem Riet die Schaan-wälder Theresienkirche und die Nendler Sebastian-Kapelle gebaut. Im vergangenen Herbst 2018 entstand im LAK-Haus in Mauren die Kapelle St. Peter und Paul, sie ist die bisher jüngste Kapelle Liechtensteins. In jedem der drei unterschiedlichen Gotteshäuser ist in geschichtlicher, formaler, sakraler und künstlerischer Hinsicht viel Bemerkenswertes und Schönes zu entdecken.
 
Als Beispiele erwähnt seien etwa für Schaanwald die Glasmalerei von Troyer oder der Tabernakel von Willi Buck, für die Hauskapelle in Mauren der moderne Lichteinfall oder der barocke Bürgerheim-Altar, für Nendeln die Malerei von Brutschin oder die Skulptur von Hugo Marxer.
 
Treffpunkt: Schaanwald, 9 Uhr, vor der Theresienkirche
 
Dauer: 9 bis 11.30 Uhr
 
 
 
Leitung: PD Dr. Peter Geiger, Historiker
 
Kosten: CHF 20.- (Bezahlung vor Ort möglich)