Ein imposantes Wahrzeichen – Führung Burg Gutenberg

Von weither sichtbar steht die Burg Gutenberg, das Wahrzeichen der Gemeinde Balzers, auf einem aus dem Rheintal aufragenden Felskopf. Die mittelalterliche Burg dürfte um 1200 erbaut worden sein und gelangte dann in den Besitz der Freiherren von Frauenberg. 1314 ging Gutenberg an die Herzöge von Österreich und war dann während mehr als 500 Jahren unter dem Hause Habsburg in österreichischem Besitz. Nach 1750 war die Festungsanlage nicht mehr bewohnt und verkam zur Ruine. Die «Rettung» kam 1905, als der Vaduzer Architekt Egon Rheinberger die Ruine kaufte und sie in den Jahren 1905 bis 1910 zu ihrem heutigen Erscheinungsbild ausbaute. Beim Wiederaufbau orientierte er sich am ursprünglichen Grundriss und an den noch vorhandenen Gebäuderesten. Seit 1979 ist die Burganlage Gutenberg im Eigentum des Landes Liechtenstein. Teilbereiche der Burg sind für geführte Besucher/innen zugänglich. Seit geraumer Zeit können nun auch wieder die Innenräume besichtigt werden. Eine Führungsperson gewährt Einblicke in die wechselhafte Geschichte der Burg und wir erhalten einen Eindruck dieser imposanten Gemäuer. Nach der Führung stärken wir uns mit einem Umtrunk im Haus Gutenberg.
Anmeldung unter http://www.haus-gutenberg.li/veranstaltungen