Bauernmarkt Vaduz

Bauernmarkt Vaduz – Kurzportrait
 
Woher?
Private Initiative nach dem erfolgreichen Markt im Juni 2008 im Rahmen des Gesundheitsprojekts „gesunder leben“ der Regierung
 
Team?
Kathrin Ospelt-Hilbe, Esther Walser-Domjan, Barbara Ospelt-Geiger, Klaus Biedermann, Hans Domjan, Märten Geiger (alle ehrenamtlich)
 
Warum gibt’s in Vaduz einen Wochenmarkt?
Plattform für regionale ProduzentenPersönliche Vorliebe für lebendige Marktatmosphäre Vaduz als Treffpunkt, Beitrag zur Belebung des Städtle Ökologie: kurze Wege zwischen Produzent und Konsument
 
Wann?
Immer am letzten Samstag im Monat, von April bis Oktober
 
Wo?
Rathausplatz Vaduz
 
Was gibt’s?
heimisches Obst und Gemüse, Liechtensteiner Spargel, Honig, Bäckereiprodukte, Konfitüre, Eingelegtes und Eingemachtes, Schnäpse und Liköre, Vaduzer Wein, Blumen und Setzlinge, frische Forellen, Bauernspeck, Käse (süss & sauer, Kuh & Geiss), Kosmetika und Pflegeprodukte, Kunsthandwerk Markttreff mit Kaffee und Kuchen, Grillwürsten, asiatischen Überraschungen
 
Attraktionen?
Zauberfuzzi Albi, Geissen, Malspass für Kinder, Bauernbrunch…
 
Wer zahlts?
Unterstützung der Gemeinde über Budget Standortmarketing, aus dem zu 80% die Kosten des Werkhofs bezahlt werden (deswegen müssen wir keine Standgebühren einziehen) und mit dem Rest auf kleiner Flamme Werbung geschaltet wird (Inserate, Flyer, Infobalken über Agrarmarketing Liechtenstein).